Arien
Duos...
Opern
Kantaten
Komponisten
Switch to English

Arie: È ben altro il mio sogno!

Komponist: Puccini Giacomo

Oper: Il tabarro

Rolle: Giorgetta (Sopran)

Kostenlose Partituren herunterladen: "È ben altro il mio sogno!" PDF
È ben altro il mio sogno!
Son nata nel sobborgo,
E solo l'aria di Parigi m'esalta
E mi nutrisce!
Oh! se Michele, un giorno,
Abbandonasse...qesta logora vita vagabonda!
Non si vive là  dentro,
Fra il letto ed il fornello!
Tu avessi visto la mia stanza, un tempo!

Bisogna aver provato!
Belleville è il nostro suolo e il nostro mondo!
Noi non possiamo vivere sull'acqua!
Bisogna calpestare il marciapiede!
Là  c'è una casa, là  cu sibi anucum
Festosi incontri e piene confidenze....
Al mattino, il lavoro che ci aspetta.
Alla sera, I ritorni in comitiva....
Betteghe che s'accendono di luci e di lusinghe,
Vetture che s'incrociano,
Domeniche chiassose
Piccole gite in due al bosco di Boulogne!
Balli all'aperto, intimità  amorose!?
È difficile dire cosa sia
Quest'ansia, questa strana nostalgia...
Soave Signor mio. Suor Genovieffe. Suor Angelica. PucciniAncora un passo or via. Madame Butterfly. Madama Butterfly. PucciniSenza mamma, o bimbo, tu sei morto!. Suor Angelica. Suor Angelica. PucciniO mio babbino caro. Lauretta. Gianni Schicchi. PucciniChe tua madre dovrà. Madame Butterfly. Madama Butterfly. PucciniNon la sospiri la nostra casetta. Tosca. Tosca. PucciniL’ora, o Tirsi, e vaga e bella. Manon Lescaut. Manon Lescaut. PucciniUn bel dì vedremo. Madame Butterfly. Madama Butterfly. PucciniSola, perduta, abbandonata. Manon Lescaut. Manon Lescaut. PucciniOre dolci e divine. Magda. La rondine. Puccini
Wikipedia
Il tabarro („Der Mantel“) ist eine Oper in einem Akt von Giacomo Puccini. Der Komponist verband sie mit den zwei Einaktern Suor Angelica und Gianni Schicchi zu Il trittico („Das Triptychon“), das mit den drei Werken in der oben beschriebenen Reihenfolge am 14. Dezember 1918 an der Metropolitan Opera in New York City uraufgeführt wurde. Das Libretto verfasste Giuseppe Adami nach dem Stück La Houppelande des französischen Autors Didier Gold.
Giacomo Puccini wollte einen Zyklus, das Trittico, verfassen, der ein tragisches, ein lyrisches (Suor Angelica) und ein heiteres Stück (Gianni Schicchi) an einem Abend zur Aufführung bringen sollte. Il tabarro bildet dabei den tragischen ersten Akt.
Die Oper spielt um 1910 in Paris.
Ort: ein Schleppkahn am Ufer der Seine
Der grauhaarige Schiffer Michele liebt seine junge Frau Giorgetta, die ihm auch ihre Liebe schwört, tatsächlich aber nach dem Tod ihres gemeinsamen Kindes eine Beziehung zum Löscharbeiter Luigi begonnen hat. Giorgetta und Luigi verabreden sich zu einem nächtlichen Treffen auf Micheles Schlepper. Ohne Erfolg bittet Michele am Abend seine Frau, wieder an die glückliche Zeit von früher anzuknüpfen und ihrer Ehe eine neue Chance zu geben. Giorgetta aber gibt vor, müde zu sein und zu Bett gehen zu wollen.
Michele, dessen schlimmster Verdacht nun bestätigt zu sein scheint, ist verzweifelt und nennt seine Frau eine Hure. Er bleibt an Deck. Als er unbewusst das verabredete Erkennungszeichen benutzt, entdeckt er Luigi und erwürgt ihn. Dann wickelt er die Leiche in seinen Mantel, mit dem er in besseren Tagen seine Frau gewärmt hatte. Als Giorgetta etwas hört und deswegen an Deck kommt, fordert Michele sie auf, sich wieder zu ihm unter seinen Mantel zu setzen. Mit vorwurfsvollen Worten zeigt er ihr dann den Leichnam ihres Liebhabers. Giorgetta schreit auf, und der Vorhang fällt.
Le Villi (1884) | Edgar (1889) | Manon Lescaut (1893) | La Bohème (1896) | Tosca (1900) | Madama Butterfly (1904) | La fanciulla del West (1910) | La rondine (1917) | Il trittico (1918) bestehend aus Il tabarro, Suor Angelica und Gianni Schicchi | Turandot (1926)